AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kigai® Karateschule Wilnsdorf

1 Vermeidung von Verletzungen
Wegen der Verletzungsgefahr sind Schmuck, Ringe, Ketten, Kopftücher und Kopfbedeckungen während den Kampfsport/Selbstverteidigungseinheiten nicht zulässig. Auf kurz geschnittene Finger- und Zehennägel zu achten.

2 Training
Das Training findet Standardmäßig barfuß statt.

3 Preise
Die Kursgebühren für den Einführungskurs sind am ersten Trainingstag zu entrichten.  Bei nicht erscheinen der Teilnehmer, erfolgt keine Erstattung des Beitrags. Erstattungen für nicht vollständig abgenommene Leistungen erfolgen nicht. Eine nur zeitweise Teilnahme berechtigt nicht zur Gebührenminderung. Die monatlichen Mitgliedsbeiträge für den Weiterführungskurs werden zum 01. eines Monats per
vorliegendem Lastschriftmandat abgebucht. Etwaige Rücklastschriften gehen zu Lasten der Kontoinhaberinnen und Kontoinhaber.
Alternativ kann ein Dauerauftrag jeweils zum 01. eines Monats veranlasst werden. Der jährliche Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft im DJKB erfolgt durch das Lastschriftverfahren oder durch Überweisung.

4 Haftung
Für die Kigai® Karateschule besteht eine Betriebshaftpflichtversicherung. Eine generelle Unfallversicherung für die Mitglieder besteht nicht. Empfehlung ist eine eigene Unfallversicherung abzuschließen.
Die Teilnahme am Kampfsportunterricht erfolgt auf eigene Gefahr. Der Inhaber haftet grundsätzlich nicht für Schäden und Verletzungen sowie das Abhandenkommen von Gegenständen. Für erteilten Rat und die Verwertung und Anwendung der erworbenen Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung. Wir übernehmen keine Haftung für die von Ihnen während der Veranstaltung mitgebrachten Gegenstände. Gerichtsstand ist Siegen.

5 Kündigung Mitgliedschaft
Die Beendigung der Mitgliedschaft erfolgt schriftlich an Kigai® Karateschule (Brief oder Fax). Die Kündigungsfrist beträgt vier Wochen zum Quartalsende. Bei nicht fristgerechter Kündigung verlängert sich die Mitgliedschaft um weitere drei Monate.

6 Verhaltensregeln
Verstößt ein Teilnehmer gegen unsere Verhaltensregel, oder den Weisungen des Trainers, kann die Kündigung des Vertrages durch Kigai Zentraldojo ausgesprochen werden. Die Mitgliedsbeiträge sind in diesem Fall (Kündigung durch Kigai® Karateschule) noch bis zum Quartalsende zu zahlen.

7 Fotos während der Kurse
Es ist Kigai® Karateschule gestattet, Fotos der Teilnehmer während des Seminar- und Kursbetriebs anzufertigen und für die Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen.

8 Urheberrechte
Alle Rechte vorbehalten. Text, Bilder, Grafiken und Animationen sowie deren
Layout auf der Website unterliegen dem Schutz des Urheberrechts. Die
ausgehändigten Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt, und dürfen auch auszugsweise, ohne schriftliche Genehmigung von Kigai-Zentraldojo nicht gewerblich genutzt oder vervielfältigt werden.

9 Trainingsangebot
An gesetzlichen Feiertagen und während der Schulferien findet kein Training statt. Der monatliche Mitgliedsbeitrag berücksichtigt bereits diese Fehlzeiten.

10 Website
Wir sind bemüht auf unserer Website richtige und vollständige
Informationen anzubieten. Eine Haftung oder Garantie für Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen wird nicht übernommen. Kigai® Karateschule kann diese Informationen jederzeit ändern oder ergänzen. Kigai-Zentraldojo übernimmt weder Haftung noch Garantie, für den Inhalt von Internetseiten, auf die Kigai® Karateschule direkt oder indirekt verweist.

11 Trainingsausfall
Tritt durch höhere Gewalt, Pandemie, offizielle Veranstaltungen oder bauliche Maßnahmen ein Trainingsausfall ein, berechtigt das nicht zur Beitragsminderung.

12 Fotos/Bildquellennachweis
fotolia.com
Dr. Thomas A. Suck
MLS Consulting

Sollte eine Klausel der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Wilnsdorf, den 10.04.2020

AGBs als PDF heruterladen
http://zentraldojo.kigai.org/wp-content/uploads/2020/04/AGB-Kigai-Zentraldojo-April-2020.pdf